VINZENZ GRUPPE
     
 

Lässt der Lebervenendruckgradient die intra-/postoperative Morbidität und Mortalität vorhersagen

Ziegler, Daniel (2022) Lässt der Lebervenendruckgradient die intra-/postoperative Morbidität und Mortalität vorhersagen. Masterarbeit thesis, Universität Linz.

Full text not available from this repository.

Abstract

ger: Diese Masterarbeit beschäftigte sich mit dem Zusammenhang zwischen Lebervenendruckgradient, kurz HVPG und der 30-Tages-Morbidität und Mortalität nach Operationen. <br />Hintergrund: Diese Frage ist klinisch interessant, da die 30-Tages-Mortalität in verschiedenen Studien stark schwankt und dies in der modernen Chirurgie nicht akzeptiert werden kann. Generell unterliegen Patientinnen und Patienten mit einer Lebererkrankung und damit einem oft erhöhten HVPG einem erhöhtem Mortalitäts- und Morbiditäts-Risiko. Bei besonders stark gefährdeten Menschen sollte daher womöglich eine alternative Behandlungsstrategie erwogen werden. Das Risiko der Patientinnen und Patienten sollte im Vorhinein durch Analyse der Risikofaktoren eingeschätzt werden können. Daher ist es wichtig, möglichst genau über alle Einflüsse auf die Mortalität Bescheid zu wissen. <br />Methodik: Mittels retrospektiver Datenanalyse wurden Patientinnen und Patienten des Ordensklinikums in Linz aus den Jahren 2015-2020 ausgewertet. Eingeschlossen wurden alle Patientinnen und Patienten, die eine HVPG-Messung und eine anschließende Operation hatten. Dadurch ergaben sich 132 Datensätze, die mittels deskriptiver und statistischer Analysen bearbeitet wurden. <br />Ergebnisse: In dieser Studie konnte kein Effekt des Lebervenendrucks auf die postoperative 30-Tages-Mortalität gefunden werden. Im Subgruppenvergleich wurden lediglich 2 Parameter als signifikant errechnet (Lebersteifigkeit und die Durchführung einer Biopsie). Die logistischen Regressionsanalysen waren nicht in der Lage, ein stabiles Modell zu erstellen, mit dem eine Überlebensprognose errechnet werden konnte. Es werden daher größere und prospektive Studiendesigns empfohlen. Es sollte in Zukunft bei weiteren Studien darauf geachtet werden, dass die Grunderkrankung in die Betrachtung mit einfließt.eng: Background: The mortality rates in various studies underlie variation quite heavily. This fluctuation is not acceptable in modern surgery. In general, patients with liver diseases have higher mortality and morbidity risks and usually an increased hepatovenous pressure gradient. For patients at particularly high risk, an alternative treatment strategy should be considered. <br />Methods: All data was gathered in the Ordensklinikum Linz and analysed in a retrospective study design. All patients with a measurement of the hepatovenous pressure gradient and a following surgery between 2015-2020 got included. This resulted in 132 data sets, which were collected and processed pseudonymously using descriptive and statistical analyses. Subsequently, a logistic regression model was created to predict the mortality risk. <br />Results In this master thesis no correlation between the hepatovenous pressure gradient and the postoperative mortality was found. In the subgroup comparison, only 2 parameters were calculated to be significant (liver stiffness and the performance of a biopsy). The difference between survivors and deceased in the descriptive analysis was mostly marginal. The logistic regression analyses were unable to generate a stable model that could be used to calculate survival prediction. Therefore, larger and prospective studies are suggested.Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des VerfassersAngefertigt am Ordensklinikum Linz - Barmherzige Schwestern - Interne 4: Gastroenterologie
Item Type: Thesis (Masterarbeit)
Additional Information: Unmapped bibliographic data: JA - Lässt der Lebervenendruckgradient die intra-/postoperative Morbidität und Mortalität vorhersagen [Field not mapped to EPrints]
Uncontrolled Keywords: Hochschulschrift
Divisions: Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern > Interne IV: Gastroenterologie & Hepatologie, Endokrinologie und Stoffwechsel, Ernährungsmedizin
Depositing User: Kornelia Söllinger
Date Deposited: 12 Apr 2022 08:04
Last Modified: 12 Apr 2022 08:04
URI: https://eprints.vinzenzgruppe.at/id/eprint/9693

Actions (login required)

View Item
View Item